Martinsgänse aus Hefeteig

Zutaten:

  • 500g Mehl
  • Hefe (1 Würfel frische oder ein Päckchen Trockenhefe)
  • 60g Zucker
  • 60g Butter, geschmolzen
  • 200ml lauwarme Milch
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • ein paar Rosinen

Zubereitung:

Butter und Milch mischen. Die Mischung sollte etwa 30˚C warm sein. Dann die Hefe dazugeben und auflösen. Zucker und Mehl dazugeben und zu einem geschmeidigen teig verrühren. An einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen, bis der Teig sein Volumen fast verdoppelt hat.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kneten und zu Gänsen formen. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

  1.  Aus einem Stück Teig eine lange Rolle formen. Die eine Seite zu einer kleinen, leicht ovalen Schnecke legen (etwa eine Teigumdrehung). Das andere ende zu einer großen, ebenfalls licht ovalen Schnecke legen (etwa zwei Teigumdrehungen groß). Paßt auf, daß Ihr genügend “Hals” laßt. Aus kleinen Teigstücken Beine und Schnabel anfügen und der Gans ein Rosinenauge geben.
  2. Den Teig etwa 2cm dick ausrollen und mit einem Messer Gänse ausschneiden. Einen ebenfalls ausgeschnittenen Flügel auf den Rumpf legen. Auch diese Gans bekommt ein Rosinenauge.

Das Ei verquirlen und die Gänse damit bestreichen. Im vergeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 180˚- 200˚C etwa 10 minuten goldgelb backen.

 

Viel Spaß!