St. Martins Lanterne basteln

Die Faltanleitung der Laterne zum Kostenlos herunterladen

__________ = Falten

_ . _ . _ . _ . _ = Hier schneiden

Material

  • Drucker (oder Geodreieck und Bleistift)
  • Schere
  • Teelicht
  • Wasserfarben oder Wachsmalstifte (am besten Wachsmalblöcke)
  • Stock
  • Draht
  • Gartenschere
  • Gasanzünder mit möglichst langem Griff
  • Teelicht
  • Bügeleisen (falls man die Wachsmalstifte nimmt)

Die Faltanleitung wird ausgedruckt (oder nach dem Bügeln abgezeichnet), siehe Video. Die Ecken werden abgeschnitten (siehe inIMG_3986 der Faltanleitung) und mit Wachsstiften oder Wasserfarben nach belieben bemalt. Wenn die Wachsstifte verwendet werden legt man ein zweites Papier darüber und bügelt den Bogen.

Anleitung für die, die es NICHT ausdrucken: es wird unten wird im Abstand von 4 cm und oben im Abstand von 2 cm zum Rand und ein Strich gezogen. Die Länge des Papiers wird durch 4 geteilt und oben und unten in gleich Abstäanden Markierungen gemacht. (A4 Blatt ist ungefähr 29 cm lang. Daher macht man alle 7 cm eine Markierung (4 x 7 = 28 r ca.1). Was übrig bleibt wird später zur Lasche.  Man zieht Linien kreuzweise von Markierung unten zu Markierung oben. Außerdem zieht man Lienien von den Markierungen zum jeweilgen Rand des Blattes. (Oben sing diese nur 2 cm lang, unten 4 cm). Diese werden dann mit einer Schere eingeschnitten, daß sie zu Laschen werden. Auch die Kleinen Rechtecken an zwei von den Ecken werden Ausgeschnitten. (Siehe Faltanleitung)

Man Faltet alles einmal und klebt es dann zusammen. Beim Boden ist es empfehlenswert, zur Stärkung ein Stück Pappe oder Papier hineinzukleben. Oben in der Laterne ein Stück Draht befestigen und die Enden verzwirbeln. Mit einer Gartenschere  eine Kerbe in den Stock schneiden wo man die Laterne mit Hilfe des Drahtes aufhängen kann. Das Teelicht wird in die Laterne gestellt und mit Hilfe des Gasanzünders angezündet.

Tip: Besonders schön leuchtet die Laterne wenn Wachs verschüttet wurde… oder reibt sie mit etwas Speiseöl ein.